Nützliche Infos

Bratislava: Palais Grassalkowich

Allgemeine Infos

Sommerzeit/Winterzeit:
In der Slowakei gelten die europäischen Regeln für Sommer- und Winterzeit: Am letzten Sonntag im März erfolgt die Umstellung auf Sommerzeit (die Uhr wird eine Stunde vorgestellt, von 2 auf 3 Uhr) und am letzten Sonntag im Oktober auf Winterzeit (die Uhr wird zurückgestellt von 3 auf 2 Uhr).

Netzspannung:
Die Netzspannung beträgt 230 Volt/ 50 Hertz Wechselstrom.

Strassenverkehr

Tempolimits:
Innerorts 50 km/h
Außerorts 90 km/h
Schnellstrassen 110 km/h (bGespanne und schwere Wohnmobile nur 70 km/h)
Autobahn 130 km/h (Gespanne und schwere Wohnmobile nur 9 km/h)

Stadtautobahnen 90 km/h

Auf allen Straßen muss tagsüber ganzjährig mit Abblendlicht gefahren werden.

Promillegrenze:
0,0 Promille

Vorfahrt:
Abbiegende Straßenbahnen haben Vorfahrt.

Halten und Parken:
Auf einer Straße darf nur geparkt werden, wenn ein mindestens 3 m breiter Fahrstreifen pro Fahrtrichtung sowie ein Abstand von 3,5 m zu einer Straßenbahn frei bleibt.

Park- und Halteverbot besteht auf Brücken und bis zu 15 m vor und nach Bahnübergängen, Tunnels und Unterführungen.

Gelbe durchgehenden oder unterbrochenen Linien am Fahrbahnrand bedeuten Parkverbot.

Besondere Verkehrszeichen:
Bez Uhrady => Gebührenfreie Strecke
Jednosmerna Premavka => Einbahnstraße
Obchvat => Umfahrung
Obchadzka => Umleitung
Prejazd Zakazany => Gesperrt für Fahrzeuge aller Art

Kindersitze
Kinder mit einem Körpergewicht unter 36 kg dürfen nur in einem geeigneten Kindersitz mitgenommen werden. Kinder unter 12 Jahren und alle Personen unter 150 cm dürfen nur auf dem Rücksitz mitfahren.

Mitführpflichten:
Alle Insassen müssen eine Warnweste tragen, wenn sie außerhalb geschlossener Ortschaften aussteigen und sich auf der Fahrbahn aufhalten. Dies gilt auch für Motorradfahrer.

Winterausrüstung:
Für PKW bis 3,5 t besteht bei geschlossener Schnee- oder Eisdecke Winterreifenpflicht.

Für alle Fahrzeuge über 3,5 t besteht zwischen 15. November und 31. März Winterreifenpflicht bei allen Witterungsbedingungen.

Richtiges Verhalten bei Unfall und Panne:
Bei Unfällen muß die Polizei auf jeden Fall gerufen werden. Bei Sachschäden wird die Verwendung des Europäischen Unfallberichts empfohlen.

Notrufnummern

Polizei:
112 oder 158

Feuerwehr:
112 oder 150

Rettungsdienst:
112 oder 155

ADAC:
0049 89 22 22 22

Alle Angaben ohne Gewähr.

Allgemeine News Werbe Partner Interrail Impressum Datenschutz Kontakt