Nützliche Infos

Allgemeine Infos

Sommerzeit/Winterzeit:
In Ungarn gelten die europäischen Regeln für Sommer- und Winterzeit: Am letzten Sonntag im März erfolgt die Umstellung auf Sommerzeit (die Uhr wird eine Stunde vorgestellt, von 2 auf 3 Uhr) und am letzten Sonntag im Oktober auf Winterzeit (die Uhr wird zurückgestellt von 3 auf 2 Uhr).

Netzspannung:
Die Netzspannung beträgt 230 Volt/ 50 Hertz Wechselstrom.

Strassenverkehr

Tempolimits:
Innerorts 50 km/h
Außerorts 90 km/h (Gespanne und schwere Wohnmobile nur 70 km/h)
Schnellstrassen 110 km/h (bGespanne und schwere Wohnmobile nur 70 km/h)
Autobahn 130 km/h (Gespanne und schwere Wohnmobile nur 80 km/h)

Auf Autobahnen und außerorts muss tagsüber ganzjährig mit Abblendlicht gefahren werden.

Promillegrenze:
0,0 Promille

Überholen:
In Kurven, auf Kreuzungen und auf Bahnübergängen besteht ein Überholverbot.

Halten und Parken:
Gelbe Markierungen am Fahrbahnrand bedeuten Halteverbot.

Nachts muss beim Parken das Standlicht eingeschaltet werden, wenn die öffentliche Beleuchtung unzureichend ist.

Kindersitze
Alle Kinder bis 150 cm Größe dürfen nur in einem geeigneten Rückhaltesystem transportiert werden, wobei bei Kindern unter 3 Jahren der Airbag deaktiviert sein muß. Kinder über 3 Jahre und größer als 135 cm dürfen auf dem Rücksitz mit Sicherheitsgurt mitfahren.

Mitführpflichten:
Alle Insassen müssen eine Warnweste tragen, wenn sie außerhalb geschlossener Ortschaften aussteigen und sich auf der Fahrbahn aufhalten. Dies gilt auch für Motorradfahrer.

Fußgänger und Radfahrer müssen bei Nacht oder schlechter Sicht außerhalb geschlossener Ortschaften eine Warnweste tragen.

Winterausrüstung:
Eine generelle Winterreifenpflicht besteht nicht. Bei winterlichen Straßen- und Wetterverhältnissen können auch kurzfristig durch Beschilderung Winterreifen zur Pflicht gemacht werden.

Richtiges Verhalten bei Unfall und Panne:
Bei Personenschäden muß die Polizei auf jeden Fall gerufen werden. Bei Sachschäden wird die Verwendung des Europäischen Unfallberichts empfohlen.

Kraftfahrzeuge mit sichtbarem Karosserieschaden dürfen nur mit einer polizeilichen Schadensbestätigung das Land wieder verlassen.

Notrufe

Zentraler Notruf:
112

Polizei:
107

Touristenpolizei (deutsch, englisch):
438 - 80 80

Notarzt:
104

Notarzt (deutschsprachig):
350 37 37

Feuerwehr:
105

ADAC Notrufzentrale München:
0049 89 22 22 22

Andere wichtige Telefon-Nummern:

Fernvermittlung Ausland:
190

Nationale Auskunft:
198

Internationale Auskunft:
199

Alle Angaben ohne Gewähr.

Allgemeine News Werbe Partner Interrail Impressum Datenschutz Kontakt